×
Home GBH News unsere Kampagnen Mitglieder-Werbeaktion Ärmel aufkrempeln Der GRÜNE Marshall-Plan BAUaktiv aus der KRISE Covid-19 Faire Vergaben UMWELT+BAUEN 150-Jahre-GBH Trinkwasseraktion Nein zu 12/60 Faire Arbeit GBH-Pressetexte Alle BAU-HOLZ FAIRE VERGABEN UMWELT + BAUEN BAUSOZIALPARTNER PARLAMENT Presseberichte Alle APA APA OTS Tageszeitungen Kronen Zeitung Kleine Zeitung Der Standard Kurier Die Presse Salzburger Nachrichten Wiener Zeitung Österreich Heute Oberösterreichische Nachrichten Tiroler Tageszeitung Vorarlberger Nachrichten Neue Vorarlberger Tageszeitung Oberösterreichisches Volksblatt Magazine News Profil Trend Falter NÖ-Nachrichten Woche Gewinn Arbeit & Wirtschaft Solidarität Fachmedien Bau- und Immobilienreport Österreichische Bauzeitung A3 Bau Solid Internet krone.at kleine.at derstandard.at kurier.at presse.com wienerzeitung.at report.at solidbau.at news.at heute.at sn.at profil.at nachrichten.at noen.at falter.at Arbeit & Wirtschaft online kontrast.at TV und Radio orf.at ORF Sonstiges Mitgliederwerbung Mitgliederwerbe-Aktion Beitrittserklärung BIG5 und mehr Kollektivvertrag Logos Leistungsheft Leitfaden für Werbegespräche Diverse Werbefolder GBH-Medien die BAU-HOLZ 2021 2020 2019 2018 2017 die BR-INFO 2021 2020 2019 2018 2017 SOCIAL-MEDIA SocialMedia-Banner 2022 2021 Archiv Videos 2022 2021 2020 GBHTV BR Facebook-Gruppe Info Kollektivvertrag Termine Alle KV-Verhandlungen 2021 GBH Bildung Parlament Pressekonferenzen Kollektivverträge deine Branchen Bau BauNeben Holzbau Holzverarbeitende Industrien Karosseriebauer Kunststoff Steine TischlerInnen Wildbach Informationen Was ist ein KV? VPI was ist das Berufe in der GBH KV für Nichtmitglieder KV-Downloads KV-Lohntabellen Recht/Statuten Alle Praktische Fallbeispiele Tipps und Tricks FAQs zu deinem Recht Arbeitsrecht Sozialrecht Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse (BUAK) Statuten (Weiter)bildung Kurstermine Allgemeines Bildungsfreistellung Grundkurse Allgemeines Grundkurs A Grundkurs B Grundkurs C Aufbaukurse Allgemeines BAUARBEITER - BR-Aufbaukurs PC Praxis Arbeitsrecht Faire Arbeit - gutes Leben Organizing Spezialkurse Allgemeines Wirtschaftliche Zusammenhänge ARBEIT - gestern, heute, morgen ... FakeNews? Medienwelt 4.0 Erfolgreiche Verhandlungsführung Staat - Gesellschaft - Politik Bildungseinrichtung Links Downloads Beitrittserklärung Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen BUAG-Novellen seit 2006 Logo, Banner usw. GBH-Männchen Drucksorten Plakate Infos für Nichtmitglieder KV-Plakate 2021 Aus für Internatskosten für Lehrlinge Angleichung Arbeiter und Angestellte Faire Vergaben Downloads intern Präsentationen ab 2021 Gewerkschaft Bau-Holz Politik CLOUD BR-Akademie Allgemeines BR-Akademie LK 2019 Berichte Bundeskonferenz 2019 GBH-Shop BR-Wahlen Alle Informationen über und für Betriebsräte Informationen über die BR-Wahl Anleitung GBH-BR-APP LogIn Kontakt Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien Interessante Links Sitemap Impressum
MENÜ
HOME
LogIn
GBH-BR-APP
Suche ...

News / Presse - GBH-Pressetexte

zurück
Seite:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
>>

BAU-HOLZ

01.12.2021
GBH zum Stopp Lobautunnel: Infrastrukturkiller statt zukunftsfähiger Klimapolitik
GBH-Muchitsch an Gewessler: Stoppen Sie die Pflanzerei der PendlerInnen und machen Sie endlich ehrlichen Klimaschutz
Der „infrastrukturelle Kahlschlag“ durch Ministerin Gewessler wird mit dem unverständlichen Aus des Lobautunnels fortgesetzt. Einmal mehr wird fernab der Realität zu Lasten der PendlerInnen und einer nachhaltigen Klimapolitik entschieden. Notwendige Infrastrukturprojekte und somit die Lebensadern der Wirtschaft und tausende Arbeitsplätze fallen einer billigen Symbolpolitik zum Opfer.
26.11.2021
GBH-Muchitsch an Gewessler: Nicht-Ausbau der A9 ist Pflanzerei
Mehr CO2-Ausstoß und tägliche Unfälle durch Staus müssen verhindert werden
Graz (GBH/ÖGB). Entsetzt zeigt sich der steirische Nationalratsabgeordnete und Gewerkschaft Bau-Holz-Chef Josef Muchitsch über die Entscheidung von Infrastrukturministerin Leonore Gewessler, den Ausbau der A9, der Pyhrnautobahn, auf Eis zu legen. Die Realität am Land sieht oft anders aus als die Theorie in der Bundeshauptstadt.
11.11.2021
vida/PRO-GE/GBH: Ob geimpft oder nicht, Schwangere in schwieriger Pandemie-Phase freistellen!
Gewerkschaften fordern Bundesregierung auf, gesetzliche Nachbesserungen auch für schwangere Arbeitnehmerinnen vorzunehmen
Wien (OTS). „In vielen Produktionshallen ist es nicht möglich, ausreichend Abstand zu den Kolleginnen und Kollegen einzuhalten. Trotz massiv steigender Neuinfektionszahlen haben schwangere Arbeiterinnen nach wie vor keinen Anspruch auf Freistellung“, sagt die Bundesfrauenvorsitzende der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE), Klaudia Frieben. Gemeinsam mit vida-Bundesfrauenvorsitzenden Olivia Janisch und Gewerkschaft Bau-Holz-Bundesfrauensprecherin Brigitte Schulz fordert sie, dass gerade jetzt in dieser schwierigen Pandemie-Phase alle Schwangeren, egal ob geimpft oder nicht, die Möglichkeit auf Sonderdienstfreistellung erhalten.
01.10.2021
Einführung 3G-Regel in der Arbeit muss Politik entscheiden
Bundesregierung kann Verantwortung nicht auf Sozialpartner abschieben.
Entgegen anderslautender Informationen der Bundesregierung kann und wird die Entscheidung zur Einführung der 3-G-Regel im Betrieb nicht auf Sozialpartner-Ebene gefällt werden. Das muss auf politischer Ebene passieren. Die Zuständigkeit liegt ganz klar beim Gesundheitsminister, die Bundesregierung kann diese Verantwortung nicht auf die Sozialpartner abwälzen.
28.09.2021
EuroSkills – GBH-Muchitsch: 5 Europameister für die Baubranche – Fokus auf beste Ausbildung lohnt sich!
Gratulation an die zukünftigen Fachkräfte – sie haben bewiesen, was sie draufhaben!
Rund 400 zukünftige Fachkräfte aus vielen Branchen haben bei den EuroSkills2021 gezeigt, was sie können. Die Lehrlinge aus den Bau-, Holz- und Steinbranchen haben bei diesem Bewerb einmal mehr bewiesen, dass sie zur absoluten Spitze gehören: Fünf Goldmedaillen, zwei Silberne, zwei Bronzemedaillen und ein „Medaillon for Excellence“ sind eine Bilanz, die sich wirklich sehen lassen kann.
15.07.2021
Katar 2022: Das Ziel vor Augen
Die Bau- und Holzarbeiter-Internationale (BHI) setzt sich für menschenwürdige Arbeit als das Vermächtnis der Fußball WM ein und kündigt eine neue Partnerschaft mit der weltweiten Vereinigung der Profifußballer FIFPRO an
Innerhalb weniger Jahre hat Katar große Fortschritte gemacht und neue Gesetze und Regulierungen in Hinblick auf die Rechte von Wanderarbeitern erlassen – insbesondere derjenigen, die rund um den Bau der WM-Stadien beschäftigt sind und somit dem Verantwortungsbereich des Supreme Committee for Delivery and Legacy (SC) unterstehen. 
09.07.2021
Bau-Holz-Landessekretär Dietinger: „Viertagewoche würde sich problemlos bei uns umsetzen lassen“
Spanien testet aktuell Modelle mit 200 Firmen, skandinavische Staaten gelten als Vorreiter:
Die Rede ist von der Viertagewoche mit (fast) gleicher Bezahlung, als würde man fünf Tage arbeiten. Und auch im Bezirk Gmunden gibt es ein Sägewerk, das seit Jahren auf die Viertagewoche setzt.
08.07.2021
Menschlichkeit auf Baustellen - AK/GBH fordern Rechtsanspruch auf Hitzefrei
Kein Bauwerk ist es wert, Menschenleben zu opfern; Tipps zum Schutz vor zu viel Sonne.
Bauarbeiter müssen in der Sonne hart arbeiten, ob sie wollen oder nicht. Sie können meist nicht in den Schatten flüchten, wie von ExpertInnen empfohlen. In Krankabinen werden im Sommer Temperaturen über 40 Grad gemessen.
25.06.2021
Erster Hitzetoter am Bau in der Steiermark
GBH-Muchitsch an Arbeitgeber: „Muss das sein?“
Gerade die Beschäftigten, die Schwerarbeit leisten müssen, leiden massiv unter der Sommerhitze. Leider ist nun schon der erste Hitzetote 2021 auf einer Baustelle zu beklagen. Die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) erneuert angesichts dieser Tragödie ihre Forderung, die Hitzefrei-Regelung am Bau zu nutzen. Andernfalls müsse sie gesetzlich verpflichtend eingeführt werden.
22.06.2021
Hitzewelle: GBH Salzburg appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. In Salzburg waren es 1.610 Bauarbeiter. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Salzburg aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei.
22.06.2021
Hitzewelle: GBH OÖ appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. In Oberösterreich waren es 7.716 Bauarbeiter. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Oberösterreich aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei.
22.06.2021
Hitzewelle: Gewerkschaft appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. In Wien waren es 10.328 Bauarbeiter. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Wien aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei.
22.06.2021
Hitzewelle: Gewerkschaft appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. 4.479 Bauarbeiter waren es in der Steiermark. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Steiermark aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei.
22.06.2021
Hitzewelle: Gewerkschaft appelliert an Baufirmen, hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 hitzefrei. In Tirol waren es 3.025 Bauarbeiter. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Tirol aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf hitzefrei.
22.06.2021
Hitzefrei per Gesetz!
Gewerkschaft Bau-Holz Burgenland will Rechtsanspruch, weil Firmen freiwillige Hitzeregelung zu wenig nutzen
„Kein Bauwerk kann so wichtig sein, dass dafür die Gesundheit der Arbeiter gefährdet wird. Nachdem nicht alle Firmen diese – bis jetzt freiwillige Regelung – nutzen, fordern wir einen gesetzlichen Anspruch darauf“, erklärt Michael Mohl, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) im Burgenland.
21.06.2021
Hitzewelle: Gewerkschaft Bau – Holz Kärnten appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei.
21.06.2021
Hitzewelle: Gewerkschaft appelliert an Baufirmen, Hitzefrei zu geben
Ab 32,5 Grad kann am Bau Hitzefrei gewährt werden. Arbeitsunfälle bei Hitze steigend.
Die Hitzeregelung ab 32,5 Grad für den Baubereich hat bei der letzten Hitzewelle 2019 gegriffen. Jede zweite Firma hat sie genutzt und 39.122 Bauarbeiter bekamen laut Statistiken der BUAK (Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungskasse) 2019 Hitzefrei. Da nicht alle Firmen diese Regelung nutzen, fordert die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) aufgrund des Klimawandels und zum Schutz der Gesundheit auf Baustellen einen Rechtsanspruch auf Hitzefrei.
19.05.2021
GBH-KV-Verhandlungen: Mehr Lohn, mehr Freizeit und höhere Zulagen und Taggelder
Plus 2,1 Prozent mehr Lohn und mehr bezahlte Freizeit für 237.600 Beschäftigte aus 20 Branchen der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH). Alle KV-Abschlüsse der GBH liegen mit plus 1,8 bis 2,1 Prozent klar über dem durchschnittlichen Verbraucherpreisindex von 1,3 Prozent. Damit zählen alle KV-Abschlüsse der GBH zu den besten der heurigen Frühjahrsrunde.
Auch die KV-Verhandlungen 2021 standen im Zeichen der Corona-Pandemie. Anders als in vielen anderen Branchen konnten unsere Bau-, Holz- und Stein-ArbeiterInnen kein Home-Office in Anspruch nehmen und mussten weiter in den Betrieben und auf Baustellen arbeiten. Sie sind und waren auch echte Heldinnen und Helden dieser Krise und haben sich mehr Lohn und mehr Freizeit verdient.
10.05.2021
Holzverarbeitende Industrien: Durchbruch bei 3. Verhandlungsrunde bringt plus 2,1 % auf KV und plus 2,0 % auf IST-Löhne
Einigung in der 3. Runde bringt Reallohnzuwachs und mehr Freizeit für rund 25.000 Beschäftigte
Die Hartnäckigkeit der zuständigen Gewerkschaften (Gewerkschaft Bau-Holz und Gewerkschaft GPA) und BetriebsrätInnen führte zu einem erfolgreichen Kollektivvertrags-Abschluss. Die Sozialpartner einigten sich in der 3. Verhandlungsrunde auf ein starkes Lohn- und Gehaltsplus und mehr Freizeit für die Beschäftigten.
05.05.2021
Gewerkschaften GBH und GPA: Arbeitgeber sind auf dem „Holzweg“ 
Betriebsräte aus 150 Betrieben fordern faires KV-Angebot
Die Kollektivvertragsverhandlungen für die holzverarbeitende Industrie stehen derzeit defacto bei Null: Trotz guter Auftragslage haben die Arbeitgeber in den bislang zwei Verhandlungsrunden kein Angebot vorgelegt.
Seite:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
>>
NEWSticker
Bitte anmelden ...
... du musst dich bitte noch mit deinen Daten unter „Login“ anmelden ...
Meine Daten / Login
GBH News
GBH TV
Gewerkschaft Bau-Holz
GBH - Deine soziale Fair-Sicherung
BRFacebookGruppe
GBH Facebook
GBH Instagram
GBH Youtube
NEWSticker
Bitte anmelden ...
... du musst dich bitte noch mit deinen Daten unter „Login“ anmelden ...
Suche ...
Meine Daten / Login
GBH News
GBH TV
Gewerkschaft Bau-Holz
GBH - Deine soziale Fair-Sicherung
BRFacebookGruppe
GBH Facebook
GBH Instagram
GBH Youtube
×
Suche
Um in allen Kategorien suchen zu können, musst du dich bitte einloggen (zum LogIn)
Suchen in ...
Kategorien:
GBH-BR-APP installieren
Damit du noch informierter und aktueller bist
installiere bitte noch heute die GBH-BR-APP 
Gemeinsam noch stärker - deine GBH!